Gesamtplanung zur Erneuerung der Rauchgasreinigung

  • Kunde:

    BWB - Berliner Wasserbetriebe
  • Fertigstellung:

    2020
  • Standort:

    Klärwerk Gut Großlappen, München
  • Auftrag:

    Erneuerung
  • Volumen:

    ca. 15 Mio. €

Beschreibung

Die Berliner Wasser Betriebe betreiben in Berlin-Ruhleben eine dreilinige Klärschlammverbrennungsanlage. Das Abgas aus der Wirbelschichtfeuerung wird in einer nassen Rauchgasreinigung mit vorgeschaltetem Elektrofilter gereinigt. Außerdem wird Aktivkohle zur Reduktion von Quecksilber vor dem Elektrofilter eingesetzt.

Zur Gewährleistung eines langfristig gesicherten Anlagenbetriebes über mindestens 15 Jahren wird die Rauchgasreinigung umfassend an allen drei Linien erneuert und für die gestiegenen Schadstoffkonzentrationen ertüchtigt. Folgende Maßnahmen werden umgesetzt:

  • Sanierung und Ertüchtigung der Wäscher einschließlich der gesamten Peripherie
  • Einsatz einer neuen Venturiquench
  • Erneuerung und Ertüchtigung der Gipsaufbereitung
  • Teilerneuerung und Ertüchtigung der Kalkmilchanlage
  • Sanierung und Teilerneuerung der Rauchgaskanäle
  • Neuplanung eines Silos für Aktivkohle
  • Erneuerung des Eindickers in der Abwasseraufbereitung
  • Sanierung und Ertüchtigung der Saugzugventilatoren
  • Erneuerung der Schaltanlagen
  • Neuplanung einer Anlage zur Wirbelluftabkühlung an der Feuerung

Die Anlage zur Wirbelluftabkühlung dient zur Regelung der Verbrennungstemperatur im Wirbelschichtofen bei selbstgängiger Verbrennung des Klärschlamms.

Leistungen

Alle Leistungsphasen von der Grundlagenermittlung über losweise Ausschreibung (25 Lose) und Vergabe bis zur Bauleitung und Inbetriebnahme.

Technische Daten

  • Feuerungsart:
    Stationäre Wirbelschicht
  • Anzahl der Linien:
    3 Stück
  • Verbrennungskapazität:
    200.000 Mg OS/a
  • Durchschnittlicher Heizwert:
    15 MJ/kgTS
  • Dampfparameter:
    46/460 bar/°C